Wittenseer Aktiv

Trainingstipps zum Laufen und Dranbleiben

Meine Sicht der Dinge...

Gesendet von am in Das Wittenseer Aktiv Team
  • Schriftgrösse: Larger Smaller
  • Abrufe: 2509
  • Diesen Eintrag abonnieren
  • Drucken

Durchaus schwierig gestaltete sich die Auswahl der 8 Kandidaten aus den vielen Bewerbungen für das Wittenseer Aktiv Team, stundenlange Zusammenkünfte mit insgesamt 4 Juroren standen im Vorfeld an. Irgendwann hatten wir die 8 dann schließlich gefunden.

Ende Mai dann das erste gemeinsame Treffen mit jeweils 4 mir unbekannten Frauen und Männern im Stadion der Uni Kiel. Mein Eindruck, mein Gefühl: Klasse Auswahl, Freude machte sich breit, da kann nicht viel schieflaufen.

Die Trainingsbegleitung (naja, soweit man im Einzelsport davon sprechen kann), die Whatsapp-Gruppe (habe vieles nicht gelesen), der Laktattest (alles verstanden?!), Treffen auf Stationen der Wittenseer Aktiv Tour, E-Mail-Austausch (in wichtigen Fällen), Auswahl der Bekleidung, Planung des Aufenthalts in Palma: Die Sommerzeit verflog förmlich.

Donnerstag 13.10. 4:30 Treffpunkt Terminal 1, Flughafen HH! Alle da, los geht´s. Regen bei der Ankunft, Wind pustet nachmittags die Wolken weg, die Sonne kommt durch, ab Freitag ideale Bedingungen, wir können loslegen!

Krystyna, die Königin: Eigen, authentisch, sehr unterhaltsam, immer positiv (auch bei gelegentlicher gedanklicher Schräglage). Sophie, die Prinzessin: stets umgarnt von zwei Begleitern, recht souverän, angenehm, hilfsbereit. Bine: ein bisschen zurückhaltend, gut beobachtend, ein interner Motor, auch explosiv (beim Feiern). Bernhild: häufig strahlend, gemeinsames Training, überhaupt kein Problem, nicht nur den 10km-Lauf genießen. Carsten: der Mann der klaren Worte, ruhender Pol, aufgeschlossen, Feierbiest. Frank H.: meist ruhig, immer mit dabei und ein Gefühl ausstrahlend à la „Das hier gefällt mir!“. Matthias: analytisch, alles für den Gemeinsinn, der Laufkonzentrierteste am Sonntag. Frank L., die Überraschung: Was für einen Laufverrückten (unglaubliche Anzahl von Läufen in 2016) haben wir denn da mit dabei?! Kann das gutgehen? Mehr noch: Der Junge ist locker, sehr aufgeschlossen, macht wenig Wind, unser Facebook- und Bildermeister…und schreiben kann er auch. Katharina und Leif, meine Freunde Matthias und Basti, das passte!

Wittenseer ermöglichte mir die Umsetzung meiner Idee. Die Teilnehmer wollten wir auf eine 5-tägige sportliche Reise mitnehmen, die sie so noch nicht erlebt hatten. Am Dienstag, 18.10., landen wir mittags wieder in Hamburg-Fuhlsbüttel, gesund und sehr munter. Die Mühen bei der Auswahl der 8 hatten sich gelohnt. Wir waren ein tolles Team!

Danke an Wittenseer, danke an Euch 12!

 

Euer Thomas

 

b2ap3_thumbnail_DSC_0304.JPGb2ap3_thumbnail_DSC_0090.JPG